Fonds-Konzepte
Gesundheitsimmobilien

Wohnen 70+

In Fortführung der 20-jährigen Erfahrung der HAMBURG TEAM Gruppe im Bereich Wohnen und der bereits existierenden Wohnungsfond-Produkte stehen hier Wohnkonzepte der Altersgruppe „70+“ im Fokus. Basierend auf klar kalkulierbaren demographischen Fakten einer überalternden Bevölkerung werden barrierefreie Wohnformen akquiriert, die eine pflegerische Versorgung im Alter zulassen.

Zu diesen Immobilienarten gehören Formen des Betreuten Wohnens und Hausgemeinschaften genauso wie Seniorenresidenzen und vollstationäre Pflegeheime. Durch den Fokus auf eine sinnvolle Auswahl unterschiedlicher Wohn- und Versorgungsformen für das Alter entsteht hier ein diversifiziertes Portfolio mit Renditen deutlich oberhalb klassischer Wohnimmobilien-Fonds.

Gesundheitsimmobilien

Ambulante ärztliche Versorgung

Diese aufstrebende Immobilien-Assetklasse ist in den letzten Jahren weiter in den Fokus institutioneller Anleger gerückt und greift den aufgrund der demographischen Entwicklung erhöhten Bedarf an ärztlichen Dienstleistungen auf. Bekannt unter Begriffen wie „Ärztehäuser“, „Gesundheitszentren“ und „Medizinische Versorgungszentren“ ist der Trend zu Immobilienformen dieser Art zum Einen das Ergebnis der gesundheitspolitischen Rahmenbedingungen,

die – als Mittel zur Senkung der Gesundheitsausgaben – ambulante Behandlung vor stationäre Aufnahme setzen, zum Anderen Ausdruck der sich ändernden Anforderungen von Ärzten und Patienten. Dieses Nischenprodukt überzeugt dabei durch eine hohe Konjunkturunabhängigkeit (ärztliche Versorgung als Grundbedürfnis), bonitätsstarke Mieter sowie langfristig stabile Mieteinnahmen bei meist sehr geringer Fluktuation.

Quartiere

Attraktiver Nutzungsmix

Individuelle Fondskonzepte für die Entwicklung und das spätere Management von innerstädtischen Quartieren ab € 100 Mio. pro Investment bilden einen Schwerpunkt unserer Arbeit.
Attraktive Quartiersentwicklungen mit einem Mix aus verschiedenen Nutzungsarten stellen in besonderem Maße eine interessante Investitionsmöglichkeit dar. Anders als isolierte Wohnungsentwicklungen haben sie das Potenzial, eine Lage aufzuwerten und positive Impulse für einen ganzen Stadtteil auszusenden beziehungsweise überhaupt eine neue Lagequalität an einem Standort zu schaffen. Ein gutes Beispiel hierfür ist das Quartier 21 in Hamburg-Barmbek, das mit einem Volumen von € 350 Mio. mit hohen baulichen Qualitäten und einem durchdachten Konzept Bewohner aus weit entfernten und teureren Stadtteilen anziehen konnte und für eine deutliche Aufwertung des Umfeldes gesorgt hat.

Join our Newsletter

We'll send you newsletters with news, tips & tricks. No spams here.

Contact Us

We'll send you newsletters with news, tips & tricks. No spams here.